Anmeldung
  Situation
Das Areal bildet den südlichen Zipfel der Brüglinger Ebene, welche ehemals Schwemmland und Sumpfgebiet der Birs war. Gegen Süden ist das Areal durch eine Geländestufe vom übrigen Teil Münchensteins isoliert. lm Osten trennt die Birs das Areal ab. Durch den Bau der Autobahn wird es im Norden von der Brüglinger Ebene abgeschnitten.
 
Das Gebiet ist allseitig eingekesselt und erholt dadurch einen introvertierten Charakter. Die Topografie erschwert zwar die Zugänglichkeit, verbindet aber im Gegenzug das Areal zu einer räumlichen Einheit.  
  Städtebauliches Konzept Die bestehenden Gebäude sind Fragmente verschiedener Zeitepochen. In Grösse und Form sind sie sehr unterschiedlich und verkörpern die Raumvorstellung der jeweiligen Zeit. Die Topografie fasst die unterschiedlichen Gebäude wie ein Rahmen zusammen. Durch das Aufeinandertreffen der unterschiedlichsten Gebäudetypologien entstehen spannungsvolle Bezüge.  
Ziel war es diese Bezüge zu stärken und an die einzelnen Gebäudefragmente anzuknöpfen. Daraus entsteht eine Abfolge von Aussenräumen und eine atmosphärisch verdichtete städtebauliche Situation.  

nach oben